D80 Verstärker

Mit seiner hohen Leistungsdichte und seiner kompakten Größe von 2 HE erfüllt der vierkanalige D80 Verstärker alle Anforderungen im mobilen wie im Festinstallationsbereich. Er stellt Setups für alle d&b Lautsprecher und einen Linear-Modus zur Verfügung. Das Digital-Delay ermöglicht benutzerspezifische Einstellungen bis 10 s (= 3440 m), jeweils unabhängig pro Kanal. Das gleiche gilt für die zwei 16-Band-Equalizer, die parametrische, Notch-, Shelving- und asymmetrische Filterfunktionen bereitstellen.

Die Benutzeroberfläche des D80 besteht aus einem TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion für visuelle Informationen und schnellen Zugriff auf die Menüstruktur und einem zusätzlichen Drehencoder auf der Frontplatte zur Dateneingabe. Zur leichteren Bedien- und Lesbarkeit ist die Frontplatte samt integriertem Display nach oben geneigt.

Dass für jeden Eingang ein Verstärkerausgang zur Verfügung steht, erhöht die Flexibilität bei der Anwendung, insbesondere bei Monitor-, Frontfill- oder Effektkanal-Anwendungen.

Die LoadMatch-Funktion im D80 dient dazu, die Eigenschaften des Lautsprecherkabels elektrisch zu kompensieren, ohne dass eine zusätzliche Sense-Leitung eingesetzt werden muss. Dadurch wird eine präzise Audio-Wiedergabe über eine Bandbreite von bis zu 20 kHz erzielt und selbst bei Kabellängen von bis zu 70 m bleibt das tonale Gleichgewicht erhalten. Im D80 sind Klasse-D-Endstufen und ein Schaltnetzteil mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur (PFC) integriert, das an den Netzspannungen 100 V/120 V/200 V/230 V, 50 - 60 Hz betrieben werden kann. Die aktive Leistungsfaktorkorrektur behebt nichtlineare Stromaufnahme und bewirkt gleichzeitig eine Kompensation der Blindleistung. Der D80 ist optional mit NL4- oder EP5-Anschlüssen ausgestattet. Ein zusätzlicher zentraler NL8-Ausgang führt die Ausgangssignale aller vier Verstärkerkanäle. RJ 45 Buchsen und etherCON-Anschlüsse ermöglichen den Anschluss an das d&b Remote-Netzwerk per CAN-Bus bzw. OCA über Ethernet.

Nähere Informationen zu weiteren Funktionen des D80 erhalten Sie direkt bei Ihrem Vertriebspartner.

  • Finance-Series
  • R1 Fernsteuer-Software
  • Vergleichstabelle (0)
  • Zu Vergleichstabelle hinzufügen
Red Dot Award Gewinner 2014

Einführungsvideo

Einführungsvideo

Video-Tutorials

Video-Tutorials

Die D80 Touring Rack Assemblies

Die D80 Touring Rack Assemblies

 

Die D80 Touring Rack Assemblies sind vollständig ausgestattete und vorverkabelte System-Racks, die die Netzversorgung und Anschlussschnittstellen für drei oder sechs D80 Verstärker1 bereitstellen.

Das D80 Touring Rack Assembly für drei D80 Verstärker umfasst eine 32-A-CEE-Netzanschlussleitung2 und einen Stromverteiler mit einem 32-A-Ausgang auf der Rückseite. Zudem stehen auf der Frontseite alle Lautsprecheranschlüsse zur Verfügung.

Das D80 Touring Rack Assembly für sechs D80 Verstärker ist entweder mit einem 32A-CEE-Netzverteiler oder mit einem dualen 30-A-NEMA-Netzverteiler erhältlich. Zusätzlich stehen einzeln abgesicherte/schaltbare Stromkreise (powerCON3 16-A-Anschluss) für die DS10 und andere Kleinverbraucher, wie z.B. Laptops zur Verfügung. Das

HE hohe Lautsprecheranschlussfeld des 6 x D80 Touring Rack Assembly stellt sechs NL8 (jeweils 4 Kanäle) und zwei LKA25 (jeweils 12 Kanäle) Lautsprecherausgänge zur Verfügung. Das Lautsprecheranschlussfeld ist zudem mit einem Power-over-Ethernet-(POE)-Anschluss für die direkte Anbindung eines Neigungsmessers ausgestattet.

Die DS10 Audio Network Bridge stellt über das Dante-Audio-Transport-Protokoll per Ethernet 16 AES3-Ausgangskanäle zu den D80 Verstärkern bereit. Gleichzeitig können Steuerdaten übertragen werden. Der im DS10 integrierte 5-Port Ethernet-Switch stellt Optionen für ein Primary und ein redundantes Netzwerk für das Dante-Protokoll sowie erweiterte Funktionen wie z.B. Multicast-Filter und VLAN-Modi zur Verfügung. Die umfangreiche Flexibilität des Switches bietet erweiterte Anschlussmöglichkeiten für einen Laptop zur Steuerung von d&b Verstärkern mit der d&b R1 Fernsteuer-Software per OCA-Protokoll (Open Control Architecture). Über die DS10 Audio Network Bridge lassen sich Audio-Signale und Fernsteuerdaten über ein einziges Ethernet-Kabel kombinieren. Die Frontplatte des DS10 ist von der Gestaltung auf das I/O-Panel des D80 Touring Rack Assembly abgestimmt.

Der schwingungsgedämpfte 19" Stahlinnenrahmen bietet auch Platz für ein I/O-Panel für analoge und digitale Audiosignale sowie vier Netzwerkanschlüsse für Fernsteuerung per Ethernet oder CAN-Bus. Das D80 Touring Rack Assembly ist in zwei Ausführungen lieferbar: mit einer DS10 Audio Network Bridge samt kompletter Verkabelung oder mit einer 1 HE hohen Rack-Schublade. Die DS10 Audio Network Bridge ist standardmäßig im 6 x D80 Touring Rack Assembly enthalten.

Das DS10 Rack Upgrade Kit enthält alles Notwendige, um die DS10 anstelle der Rack-Schublade in das D80 Touring Rack Assembly einzubauen. Dieses Kit enthält eine DS10 Audio Network Bridge, ein powerCON3/powerCON3 Netzleitung, ein Ethernet-Patchkabel und zwei AES3-XLR-Patchkabel.

 

Das MC24 Multicore

Große Line-Array-Systeme erfordern eine effiziente Multicore-Lösung, insbesondere wenn jeder Lautsprecher im Array einzeln mit ArrayProcessing angetrieben wird. Das d&b MC24 Multicore-System ist speziell für den Einsatz im 6 x D80 Touring Rack Assembly ausgelegt. Es stellt 12 Verstärkerkanäle (24 Leitungen 4 mm2) mit einem LKA25 F/M-Anschluss bereit und ermöglicht so 12 Kanäle im Dual-Channel-Betrieb oder 6 Kanäle im 2-Weg-aktiv- und im Mix-TOP/SUB-Betrieb. Robuste Kabel, hochbelastbare Kabelverschraubungen und Bajonettverschlüsse beim LKA25-Anschluss verbessern das Handling und die Zuverlässigkeit. Mit einem einzelnen Touring Rack können bis zu 12 J-Serie-Lautsprecher mit ArrayProcessing betrieben werden. Oder 24 Lautsprecher im Standard-Modus mit durchgelinkten Lautsprechern. Bei T-, Y- oder V-Serie Line-Array-Lautsprechern sind es bis zu 24 Systeme, die mit ArrayProcessing von einem einzigen Verstärker-Rack angesteuert werden können. Bei Y-Serie oder V-Serie Line-Array-Modulen gar 48 im Standard-Modus mit durchgelinkten Lautsprechern. Als Break-out vom Multicore-Kabel zu den einzelnen NLT4-Eingängen der Lautsprecher steht ein Adapter zur Verfügung. Für die Anpassung eines NL8-Verstärkerausgangs an ein MC24 Multicore ist eine Break-in-Option verfügbar. Alle d&b Touring Rack Assemblies werden vollständig bestückt, vorverkabelt und geprüft ausgeliefert.

 

1 Die Touring Rack Assemblies werden ohne D80 Verstärker ausgeliefert.

2 Auf Anforderung sind die D80 Touring Rack Assemblies für drei D80 Verstärker mit NEMA-L21-30-Anschlüssen (120 V Geräte) erhältlich.

3 powerCON® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Neutrik AG, Liechtenstein.

Zubehör

Zubehör

Daten

Daten

Bedien- und Anzeigeelemente  
POWER Mains power switch
SCROLLEN/EDITIEREN Digital rotary encoder
Display Colour TFT touchscreen, 3.5"/320 x 240 pixel
ISP, GR, OVL A/B Colour TFT
Digitale Signalverarbeitung  
Equalizer 2 x 16-band PEQ/notch/shelving/asymmetric
Grundlaufzeit Analog- und Digitaleingang 0.3 msec.
Delay-Einstellung 0.3 - 10000 msec.
Setups current d&b loudspeakers and linear mode
Funktionsschalter d&b loudspeaker specific circuits
Frequenzgenerator Pink noise or Sine wave
Sampling-Rate(n) 96 kHz/27 Bit ADC/24 Bit DAC
Anschlüsse  
INPUT ANALOG (A1 - A4) 3 pin XLR female
ANALOG LINK (A1 - A4) 3 pin XLR male
INPUT DIGITAL (D1/2, D3/4) 3 pin XLR female AES 3
DIGITAL LINK (Ausgang) 3 pin XLR male
Sampling Digital AES/EBU 48 kHz/96 kHz
LS Ausgänge A/B/C/D NL4, optional EP5
4 Channel Ausgang NL8
CAN 2 x RJ 45 parallel
ETHERNET 2 x etherCON®, 10/100 Mbit Ethernet
Netzanschluss powerCON®-HC
Daten (Linear-Modus mit Subsonic-Filter)  
Maximale Ausgangsleistung pro Kanal (THD+N < 0.5%, alle Kanäle angesteuert)
CF = 6 dB @ 4/8 Ohm
CF = 12 dB @ 4/8 Ohm
4 x 2600/2000 W
4 x 4000/2000 W
Fremdspannungsabstand (unbewertet, RMS)
Analogeingang
Digitaleingang
-
> 114 dBr
Netzteil  
Typ Autosensing switch mode power supply with active Power Factor Correction (PFC)
Nominelle Netzspannung High range 208 - 240 V, 50 - 60 Hz
Nominelle Netzspannung Low range 100 - 127 V, 50 - 60 Hz
Maße, Gewicht  
Maße (H x B x T) 2 RU x 19" x 530.5 mm/20.9"
Gewicht 19 kg/42 lb

Angaben zur Anwendung stellen eine Orientierungshilfe dar und sind letztlich abhängig vom konkreten Einsatz und der tatsächlichen Anlagenkonfiguration. Änderungen der technischen Daten behält sich d&b vor. Dabei legt d&b besonderen Wert auf den Erhalt größtmöglicher Kompatiblität aller Produkte.

Dokumentation

Dokumentation

Titel Sprache Datum Größe
D80 Handbuch 1.13 Deutsch 19.02.2018 17 MB
D80 Manual 1.14 Englisch 01.02.2018 16 MB
D80 Touringrack 10HE CEE 1.3 Deutsch 19.02.2018 4 MB
D80 Touringrack 18HE CEE 1.1 Deutsch 19.01.2018 7 MB
D80/D20 Firmware V2.10.02 Release notes International 10.10.2017 83 KB
Die Verstärker- und Software-Broschüre Deutsch 15.08.2017 7 MB
EU Declaration of Conformity (CE) International 04.10.2016 51 KB
Software Newsletter 2016-10 International 30.09.2016 2 MB
Software Newsletter 2017-04 International 14.06.2017 924 KB
Software Newsletter 2017-12 International 04.12.2017 1,015 KB
TI 310 Ethernet Netzwerke 1.1 Deutsch 05.12.2014 1 MB

Downloads

Ausschreibungstext

Ausschreibungstext

4-kanalige Controller/Verstärker-Einheit mit graphischer Benutzeroberfläche per TFT-Farbdisplay mit Touchfunktion zur visuellen Information und schnellen Zugriff auf alle Geräteeinstellungen sowie zusätzlichem Drehencoder mit Tastfunktion (Inkrementalgeber) zur Dateneingabe.
Umfasst Schaltnetzteil mit automatischer Bereichsumschaltung für 220 - 240 V AC und 100 - 120 V AC, 50 - 60 Hz; Einschaltstrombegrenzung und Schutzschaltung für Netzüberspannung mit Spannungsfestigkeit 400 V; Leistungsverstärker mit einer Nennleistung von 4000 W je Kanal an 4 Ω, 2000 W an 8 Ω; Digitaler Controller (DSP) für die komplette NF-Signalverarbeitung mit wählbaren Controller-Setups für alle aktuellen d&b Lautsprecher; Schnittstellen (RJ 45) für den Anschluss an Computer-Systemeinheiten (CAN-Bus, OCA) zur Verstärkerüberwachung und –steuerung.

Load-Monitoring und System-Check zur Überwachung der Lautsprecherimpedanz einzelner Lautsprecherwege; LoadMatch zur Verbesserung der Impulsantwort durch die Kompensation längerer Kabelwege; Input-Monitoring-Einstellungen zur permanenten Überwachung der Eingangssignale (Pilotton oder Wordclock); Fallback-Funktion mit manueller oder automatischer Umschaltung von vorrangigen auf redundante Eingangskanäle. Override-Funktion zur höchsten Priorisierung eines exklusiven Analogeingangs mit manueller oder automatischer Umschaltung auf einen definierten Eingangssignalweg für den Notfallbetrieb; AutoStandby-Funktion zur Reduzierung des Energiebedarfs durch Umschaltung in den Schlummer-Modus nach einer voreingestellten Zeit und Unterschreiten einer definierten Pegelschwelle; AutoWakeup zur automatischen Umschaltung zurück in den regulären Betriebsmodus bei Überschreiten einer definierten Pegelschwelle; Zusätzliche Bedienung über Web Remote oder d&b Fernsteuer-Software R1 V2; Analoge Signal-Ein- und Linkausgänge sowie digitale (AES3) Ein- und Linkausgänge für universelle Anwendungen und Betrieb an Lautsprecherlasten bis zu 4 Ω; Lüfter mit automatischer Drehzahlregelung.

Selbstreversible Schutzschaltungen für Thermische Überlastung, Über- Unterspannung, Kurzschluss, DC-Offset, Netzstrombegrenzung sowie Bandbegrenzung gegen Infraschallsignale und HF-Signale.

Technische Daten
Ausgangsleistung pro Kanal an 4 Ohm (THD + N < 0.5%, alle Kanäle): 4000 W
Betriebsart: Class D
Signal-Rausch-Abstand (ungewichtet, RMS):
Analog Input: > 110 dBr (20 - 20 kHz)
Digital Input: > 114 dBr (20 - 20 kHz)
Max. Eingangspegel (symmetrisch/unsymmetrisch): +25 dBu/+17 dBu
Eingangsimpedanz: 38 kΩ (sym.)
Spannungsverstärkung: 31 dB
Frequenzgang (-1 dB): 35 Hz bis 20 kHz
Abmessungen (H x B x T): 2 HE x 19" x 530.5 mm
Gewicht: 19 kg

Hersteller: d&b audiotechnik GmbH
Typ: D80