Engagierte Kirche. d&b in Paradise

1/2
2/2

Adelaide, South Australia. Von der nächst größeren Stadt, Melbourne, 565 Meilen entfernt, von Los Angeles sogar über achttausend Meilen, und auch nach Neuseeland fliegt man vier Stunden. Dennoch findet sich seit 1981 im Nordosten der Stadt die zweitgrößte Kirche und Kirchengemeinde Australiens: die Paradise Community Church, innerhalb der Pfingstbewegung gilt sie als die einflussreichste.

„Sie hat als Erste Popmusik in die evangelikale Kirche integriert. Deshalb war es für sie auch kein Thema, ihre PA dem 21.Jahhrundert anzupassen. Anders als anderen Kirchen war ihnen Klangverstärkung schon immer wichtig“, weiß David Jacques.

Jacques arbeitet für National Audio Systems (NSA) in Melbourne, die das neueste System in der Kirche installiert hat, wobei übrigens die Kirche ganz klare Vorgaben gemacht hat. „Wir wussten ganz genau, was wir wollten, sagt Craig Britcher, der technische Leiter der Kirche. Das hört man ja oft von Kunden, aber dahinter steckt mehr. ,,Ich habe Jacques in Bezug auf die Unzulänglichkeiten der vorigen PA gebrieft: Die Abdeckung von rechts nach links und von vorn nach hinten war sehr ungleichmäßig, und der Frontfill vorn im Predigerbereich fehlte ganz. Das ist zwar für ein älteres System nichts Ungewöhnliches, wichtig ist aber, dass die Prediger wahrnehmen und empfinden, was alle Menschen im Raum wahrnehmen und empfinden, damit sie ihre Predigt entsprechend ausrichten können. Eine gleichmäßige Abdeckung über alle Frequenzbereiche, die auch den Prediger mit einschließt, sowie definierte Schalldruckpegel im Raum waren also unabdingbar. Dies waren die Anforderungen an David Jacques.“

„Der Raum ist ein wenig hallig“, erklärt Britcher. Doch als Jacques das Sounddesign für die neue PA mit Systemen aus der Q-Serie entwickelte, ergaben sich noch ganz andere Schwierigkeiten. Der Raum ist wirklich kompliziert. Die großen Seitenwände dieser fächerförmigen Halle sind aus rohem Stein, sodass man den Schall abhalten muss. Durch den engeren horizontalen Abstrahlwinkel im Line Array kann man dieses Problem mit der Q-Serie leicht lösen. Doch die eigentliche Herausforderung war die breite Empore, wo fast die halbe Gemeinde sitzt. Ganz hinten kann man im Stehen fast die Decke berühren. Dort die Sprachverständlichkeit aufrechtzerhalten ist überhaupt nicht einfach. Wir haben eine ganze Weile gebraucht, bis wir die Delays dort oben in den Griff bekamen.“ Jacques hat sich schließlich für Lautsprecher der T-Serie entschieden, die, einzeln eingestellt und horizontal geriggt, die erforderliche Schallenergie durch die Zwischenräume direkt zu den Zuhörern leiten. „Bei Gottesdiensten drehen wir meist voll auf“, sagt Britcher. „Bei der normalen Sonntagspredigt gehe ich bis auf etwa 95 dB, bei einer Jugendversammlung können es schon mal 105 sein. Wir haben auch eine Video- und eine umfassende Lichtanlage, es ist also eine sehr moderner Gottesdienst. Unsere Kirche ist gut besucht, und wir sind sehr engagiert.“

„NSA hat großartige Arbeit geleistet“, lobt Britcher. „Wir haben die Aufhängungen und das Rigging nach Plan vorbereitet, sie kamen, haben die Kabel gelegt und das System installiert. Bis auf eine kleine Veränderung in der Delay-Einstellung bei der T-Serie auf der Empore, gingen Abgleiche und Feineinstellungen schnell, leicht und affektiv vonstatten. Ich sage ganz ehrlich: Ich liebe d&b. Die Systeme stachen aus allen heraus, die ich zur Probe in der Kirche gehabt hatte. Da das Projekt sich nur langsam entwickelt hat – es dauerte etwa drei Jahre von den ersten Gesprächen bis zur Verwirklichung –, lernte ich David gut kennen. Als die Entscheidung dann anstand, konnte ich mich vertrauensvoll mit ihm und seinem Chef Shane Bailey zusammensetzen und die Kostenpläne für den Entwurf durchgehen. Eine gute Beziehung zu NSA ist uns als Kirche wichtig, wir wollen kein Ex-und-Hopp-Geschäft. Und ich muss sagen, ihr Support ist phantastisch. Immer wieder sage ich Shane Bailey gerne, was für eine tolle Arbeit er und seine Leute leisten. Das zeigt sich auch an der Vernetzung ihrer Kunden. Bei einer Großveranstaltung, meinetwegen einem speziellen Jugendgottesdienst, bei dem man ein bisschen mehr Power in den SUBs braucht, bekomme ich zusätzlich zu meinen Q-SUBs von Andy Jay Sound hier in Adelaide ein paar B2. Jay Sound hat wirklich gute Geräte – wenn man bedenkt, dass ihre Leihgeräte in einem genauso guten Zustand sind wie unsere festinstallierte PA. Sie haben auch viele Systeme der Q-Serie auf Lager, an die sechzig Lautsprecher, die ich für ein großes Event wie unser Festival an Ostern nutzen kann. Außerdem haben sie die gleichen D12 Verstärker, die wir auch benutzen – so unkompliziert ist das!“

Ähnliche Anwendungen

Gotteshäuser und Andachtsstätten

Höchste Sprachverständlichkeit in der Kirche St. Stephen’s in Birmingham. Mit d&b.

Historische Kirchen stellen einer effektiven Sprachbeschallung ganz unterschiedliche Hürden in den Weg: reflektierende Wände, hohe Decken sowie der große, offen gestaltete Raum an sich. Um die Predigten sowie das allgemeine gesprochene Wort...
Weiterlesen
Gotteshäuser und Andachtsstätten

Stein geworden. d&b in der Kirche der St. Catherine University in Minnesota

Wie ein Bau aus einer anderen Zeit erhebt sich die neoromanische Kirche Our Lady of Victory auf dem Gelände der St. Catherine University in Saint Paul, Minnesota. Bei aller kunstvollen Anmut gewährleisten solche Gebäude jedoch nur in den...
Weiterlesen
Gotteshäuser und Andachtsstätten

Buddhismus und Meditation mit d&b

Installationen an Orten innerer Einkehr stellen stets eine besondere Herausforderung dar. Ob religiöser Versammlungssaal, überkonfessionelles Meditationszentrum oder Seminarstätte für spirituelle Weiterbildung, immer muss sich die Technik so...
Weiterlesen
Gotteshäuser und Andachtsstätten

Erbauliche Klänge – d&b in der Living Hope Church

„Eine PA in einer Kirche ist lediglich ein Hilfsmittel für das, was wir eigentlich tun: singen, beten, predigen“, weiß Pastor David Lewis. Für ihn und seine Gemeinde der Living Hope Church in Piperton, Tennessee, ging es im Wesentlichen darum,...
Weiterlesen
Gotteshäuser und Andachtsstätten

Eine Klangoase im Herzen Stuttgarts

Das neue "Haus der Katholischen Kirche" ist eine wahre Oase mitten auf der geschäftigen Stuttgarter Königsstraße. Der rote Sandsteinbau von klarer Form grenzt direkt an die Domkirche St. Eberhard und fügt sich fast unauffällig in die Bebauung der...
Weiterlesen
Ähnliche Anwendungen
Alle Kategorien

d&b Anwendungen

Mobiler Einsatz oder Festinstallation? Drinnen oder draußen? Groß oder klein? d&b bietet maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung. Und die eigens entwickelte Simulationssoftware optimiert die Planung der Systeminstallation.
Alle Anwendungen ansehen