Mystische Klänge inmitten majestätischer Steinskulpturen in wunderschöner dänischer Natur mit der wetterfesten xS-Serie.

1/3
2/3
3/3

Alles ist Schwingung… Man muss nicht wissenschaftlich veranlagt sein (oder ein Kind der Sechziger), um zu glauben, dass das Universum ständig in Bewegung ist und sogar Objekte, die völlig unbeweglich erscheinen, in Wirklichkeit auf unterschiedlichen Frequenzen schwingen. Man nehme beispielsweise fünfundvierzig Tonnen schwere Granitmonolithen, die ganz nach dem Vorbild von Stonehenge in Küstennähe mitten in der dänischen Natur errichtet wurden. Die Steinskulpturen sind ein im Bau befindliches Kunstwerk, das von Bildhauer Thomas Kadsiola geschaffen wurde, gezeichnet vom Lauf der Zeit, aber bestimmt für die Ewigkeit. Untermalt wird das Monument von Musik, die 365 Tage im Jahr von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu hören ist, über Lautsprecher von d&b, eingeschlossen in Stein.

Die Dodekalitten werden jedes Jahr von über 100.000 Menschen besucht, die sich dort auf eine mystische Zeitreise begeben. „Die Idee entstand 2006“, erzählt Kadsiola, „mit einem Trilith, den ich für ein Natur-Kunstprojekt kreierte. Damals war der höchste Stein 2,25 Meter hoch. Im Zentrum der drei Steine konnte man eine bestimmte Energie spüren, und eines Tages fragte mich ein Freund, wie ich die geschaffen hätte. Die nächste Frage war: Würde sich diese Energie intensivieren, wenn der Kreis und die Steine um einiges größer und es eine größere Anzahl an Steinen wäre?

„Es war mir von Anfang an bewusst, dass ich dieses Projekt nicht alleine umsetzen konnte. Deshalb fragte ich meinen Freund, einen Komponisten, ob er Musik für den Steinkreis schreiben könnte, da ich wusste, dass Musik dem Kunstwerk eine weitere Dimension hinzufügen würde.“

Wayne Siegel, Freund, Komponist und ehemaliger Direktor des Danish Institute of Electronic Music (DIEM): „Ich habe mit Thomas ausgiebig über meine musikalischen Ideen gesprochen, und wir haben uns gemeinsam verschiedene Prototypen für die Soundinstallation angehört, bevor ich die erste Version von Solkreds (Sonnenkreis) komponiert habe, der Musik für die Dodekalitten. Für mich war es wichtig, eine Komposition zu erschaffen, die sich stets verändert und weiterentwickelt; also Musik, die sich niemals wiederholen würde.“

Zu diesem Zweck wird der Sound der Dodekalitten über ein Computerprogramm erzeugt, das von einem Algorithmus gesteuert wird. Dieser berücksichtigt eine Reihe von Naturphänomen, wie die Sonnen- und Mondphasen sowie die Gezeiten. 

„Durch das 12.2-Surround-System entsteht eine immersive Klangwelt, die die Magie des Ortes nochmal verstärkt“, so Siegel. „Steht man in der Mitte des Steinkreises, hat man das Gefühl, sich an einem ganz besonderen Ort zu befinden, umgeben von Skulpturen und Musik. Bewegt man sich innerhalb des Steinkreises, ändert sich der Mix, da jeder Lautsprecher unterschiedliche Stimmen abspielt. So können Besucher, allein durch die Art, wie sie sich durch das Monument bewegen, ihr eigenes musikalisches Erlebnis schaffen.“

Angesichts des Standorts der Dodekalitten – inmitten salzhaltiger Luft und feuchter Erde – waren Klangqualität und Witterungsbeständigkeit ausschlaggebende Kriterien bei der Wahl der Sound-Lösung. Siegel nahm zum ersten Mal 2016 Kontakt zu Lars Frederiksen vom lokalen d&b Partner Alfa Audio auf, um zu fragen, ob es überhaupt möglich wäre, ein 12-Kanal-Soundsystem unter Felsbrocken auf einem offenem küstennahen Feld zu entwerfen und zu installieren. „Ich sagte, ich würde gern mehr darüber erfahren“, erinnert sich Frederiksen. „Dass es eine Herausforderung wäre, die ich gerne annehmen würde.“

Da Frederiksen wusste, dass das ursprüngliche Soundsystem von übermotivierten Pilzgewächsen außer Gefecht gesetzt worden war, war seine größte Sorge die salzhaltige Luft und die Feuchtigkeit aus dem Boden, auf dem die Lautsprecher stehen würden.

Mir war klar, dass die einzige Möglichkeit, dieses Projekt zu realisieren, in wetterfesten Ausführungen von d&b Lautsprechern lag. Ich weiß, dass solche Lautsprecher in schwierigen klimatischen Umgebungen eingesetzt werden, wie zum Beispiel auf Kreuzfahrtschiffen und in Wintersportstätten. Ich war 2004 sogar an der ersten d&b Installation im Olympiastadion in Helsinki beteiligt und wusste, dass sie Regen und Schnee standgehalten hatten. Um auf Nummer sicher zu gehen, setzte ich mich mit dem Hauptsitz von d&b in Verbindung, und sie bestätigten mir, dass meine vorgeschlagene Lösung absolut umsetzbar war.Lars Frederiksen, Geschäftsführer bei Alfa Audio

Um die Technik so unauffällig wie möglich zu gestalten, wurden die Lautsprecher in Sitzsteine installiert – „in Steine, die genauso hoch sind wie meine Esszimmerstühle“, so Kadziola. Frederiksen schlug 10S Lautsprecher in wetterfester Ausführung vor, die auch von der Größe ideal waren. Das entsprechend robuste Gehäuse, der Klang und die Ausgangsleistung machten den 10S zur perfekten Wahl, während 18S-SUBs für die pulsierenden tiefen Frequenzen sorgen. Angetrieben wird alles von vier 10D Verstärkern, die gemeinsam mit anderer Elektronik in einem unterirdischen Tank installiert sind.

„Die Reaktion der Öffentlichkeit ist überwältigend positiv“, sagt Siegel. „Immer, wenn ich die Dodekalitten besuche, kommen Menschen auf mich zu, um mir zusagen, wie gut ihnen die Musik gefällt und wie wichtig die Musik für das Gesamterlebnis ist.“

Kadziola hegt auch keinerlei Zweifel daran, welche zusätzliche Dimension die Musik seiner schöpferischen Vision – geschweige denn dem Besuchererlebnis – verleiht. „Beim Aufstellen der zehnten Skulptur hatte ich das Gefühl, einen Tempel ohne Dach geschaffen zu haben“, sagt er. „Als Waynes Musik das erste Mal zu spielen begann, hatte ich das Gefühl, jetzt hat der Tempel ein Dach. Die Musik schloss den Raum ab. Die Musik untermauert auch die Geschichte, aber sie tut es auf eine Art und Weise, die es dem Geist ermöglicht, weiter offen zu sein für alle Eindrücke, die man erlebt.“

Ähnliche Anwendungen

Weitere Anwendungen

Soundscape eröffnet eine völlig neue Welt der klanglichen Kreativität.

Die Flexibilität und Leistungsfähigkeit von Soundscape bot dem künstlerischen Team hinter Beyond The Road in der Saatchi Gallery maximale Zeit für Kreativität.
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

Das Kreativstudio PASE verwendet binaurale Aufnahmen mit d&b Soundscape.

In Zusammenarbeit mit der Opéra National de Paris und den Pariser Verkehrsbetrieben (RATP) hat das PASE eine klangliche Repräsentation der berühmten Spielstätte der Stadt geschaffen. Mithilfe von d&b Soundscape konnte PASE die...
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

d&b Soundscape: Präsentation von digitaler Kunst

Die Jam Capsule ist eine 360-Grad-Projektionskammer im Großformat. Sie stellt ein einzigartiges neues Format für Künstler und Autoren dar, die ihre digitalen Werke präsentieren möchten. Die d&b Soundscape sorgte für das...
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

d&b Soundscape liefert High-End-Sound für Live-Aufführungen im HUMAX CINEMA.

Die d&b Soundscape wurde für die High-End-Beschallung von Live-Veranstaltungen erstmals in einem Kino, dem HUMAX CINEMA in Japan, installiert.
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

d&b begibt sich auf eine Zeitreise beim Bicentennial in Singapur.

Das Showdesign-Unternehmen Ctrl [email protected] aus Singapur wählte die Y- und E-Serie von d&b, um ein klares Klangerlebnis für eine diskrete Audiolösung für The Bicentennial Experience zu liefern, eine immersive, multisensorische Reise, die aus zwei...
Weiterlesen
Ähnliche Anwendungen
Alle Kategorien

d&b Anwendungen

Mobiler Einsatz oder Festinstallation? Drinnen oder draußen? Groß oder klein? d&b bietet maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung. Und die eigens entwickelte Simulationssoftware optimiert die Planung der Systeminstallation.
Alle Anwendungen ansehen