Hier spricht der Präsident. Und wird gehört

1/5
2/5
3/5
4/5
5/5

Faszinierend, wie sich ein Impuls von einem unaufhaltbaren Phänomen auf ein anderes übertragen kann! Genau das ist Stewart Sound in North Carolina passiert, als die Firma mit einem gewissen Herrn Obama in Kontakt kam. "Alles begann mit einem Anruf von der Atlas Group aus Raleigh", sagt Stewart-Sound-Gründer Chad Stewart. "Atlas ist ein Event-Spezialist aus North Carolina, wir haben seit dem ersten Auftrag einige Veranstaltungen zusammen ausgestattet. Damals brauchten sie eine PA für einen Auftritt des demokratischen Präsidentschaftskandidaten in Greensboro. Mein Gott, das scheint so lange her zu sein, dabei war es erst im September! Barack Obama war im Wahlkampf bereits auf der Siegerspur, und zu seiner Rede wurden 15.000 Leute erwartet. Wir stellten eine PA nur aus Q1-Lautsprechern zusammen. Nach der Veranstaltung meinte Atlas, es sei das erste Mal gewesen, dass bei einem solchen Event keiner gemeckert hätte. Es hatte keinen einzigen Zwischenruf mit der Beschwerde gegeben, dass man nichts versteht." Die Leute von Atlas erkennen eine gute Anlage, wenn sie sie hören. Ende des Jahres haben sie dann selbst ein Q-System bestellt, und seit jenem ausschlaggebenden Tag in Greensboro hat Stewart Sound sechs weitere Events in North und South Carolina beschallt. Und als Sahnehäubchen auf dem Kuchen sollten sie eine PA nach Wilmington liefen, wo 75.000 auf den mittlerweile gewählten Präsidenten Obama warteten, der mit dem Zug nach Washington fuhr und dort Zwischenstation machte. "Die Whistle-Stop Tour von Obama und Biden war natürlich eine große Ehre für uns", so ein sichtlich und verständlicherweise ganz aufgeregter Chad Stewart. "Aber es lief nicht alles so glatt, wie man meinen könnte. Die Umstände und Erfordernisse waren ungewöhnlich, in erster Linie wollte man die Lautsprecher nicht vor der Nase der Presse- und Fernsehleute haben, die einen freien Blick auf Obama haben wollten, aber natürlich sollte jeder seine Rede gut hören." Das Publikum versammelte sich im Tubman Garrett Riverfront Park, direkt vor dem Rangierbahnhof von Wilmington, wo der Zug Halt machte. Das Wetter war an jenem Tag sonnig und trocken, allerdings war es mit gerade mal fünf Grad klirrend kalt. "Ich habe fünfzig Q1en an sechs bis acht Meter hohen PA-Türmen aufgehängt. Durch die Höhe war die Sicht auf Obama frei. Das ist ein großer Vorteil der d&b-Systeme – ich glaube kaum, dass es andere Lautsprecher gibt, die so leicht sind und so schnell geriggt werden können und dann auch noch so gut klingen. Sie haben an die dreimal so viel Leistung wie Umfang, und für mich ist es die beste Box, die ich je gehört habe." Ober das der Präsident auch so sieht, pardon: hört?

Ähnliche Anwendungen

Weitere Anwendungen

Electronic Dance Music mit d&b

„Echostage wird immer gewaltiger. In der Nähe von Washington DC gibt es nichts Vergleichbares.“ Jeff Darby von OHM Productions ist stolz, die Beschallung für den neu renovierten Club zu liefern.
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

Hurra für Harrah’s

Harrah’s – ein Unternehmensbereich der Caesar Entertainment – betreibt in den USA nicht weniger als 17 Kasinos, von New Orleans bis Philadelphia, von Atlantic City bis San Diego. Im Bundesstaat North Carolina lädt das Harrah’s Cherokee Casino und...
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

Das EMPAC in Troy. Bahnbrechende Medientechnik flussaufwärts am Hudson

Nördlich von Albany, der Hauptstadt des Staates New York (zweieinhalb Stunden Fahrt von New York City am Hudson River entlang durch ein Bilderbuch-Neuengland), liegt Troy. Der 50.000-Seelen-Ort ist zwar erst 200 Jahre alt, hat aber eine fast so...
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

Das neue Front of House.

Tony David Cray und Serge Gräfe, Sound-Designer von Kraftwerk auf ihrer 3D-Tour, sprechen über die kreativen Möglichkeiten, die d&b Soundscape ihnen in ihren jeweiligen Welten bietet.
Weiterlesen
Weitere Anwendungen

d&b ArrayProcessing. Harmonie für die Arena in Verona

Am 9. und 10. Oktober 2015 verwandelte sich das 2000 Jahre alte römische Amphitheater in Verona in ein riesiges Eisstadion. An beiden Tagen erwartete die Besucher von „Intimissimi on Ice“ eine opulente Mischung aus Musik und Eistanz auf der...
Weiterlesen
Ähnliche Anwendungen
Alle Kategorien

d&b Anwendungen

Mobiler Einsatz oder Festinstallation? Drinnen oder draußen? Groß oder klein? d&b bietet maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung. Und die eigens entwickelte Simulationssoftware optimiert die Planung der Systeminstallation.
Alle Anwendungen ansehen