WIN-Charta: Zwischenziel erreicht – Zielkonzept eingereicht.

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta – einer Initiative des Landes Baden Württemberg – bekennt sich d&b zu ökonomischer, ökologischer und sozialer Verantwortung.

Die teilnehmenden Unternehmen dokumentieren mit dem Zertifikat WIN-Charta, dass sie sich freiwillig zu tiefgreifenden Nachhaltigkeitsgrundsätzen verpflichtet haben. Diese entsprechen zu großen Teilen den Sustainable Development Goals (SDGs), die 2015 mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung von den UN Mitgliedsstaaten verabschiedet wurden. Zudem erfüllt die WIN-Charta die Corporate Social Responsibility (CSR) Richtlinie 2014/95/EU der Europäischen Union. Diese soll für eine europaweite Vereinheitlichung und eine größere Transparenz bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung sorgen. Damit ist das baden-württembergische Zertifikat ein Dokument, das internationale Aussagekraft besitzt.

Im ersten Schritt wählen die teilnehmen Unternehmen jeweils drei der insgesamt zwölf Leitsätze der WIN-Charta aus. Und schreiben die entsprechenden Maßnahmen zur Umsetzung in einem Zielkonzept fest. Anschließend müssen die Pläne innerhalb eines Jahres realisiert werden. In den Folgejahren setzt sich dieses Prinzip fort und die Unternehmen konzentrieren sich zusätzlich auf die weiteren Leitsätze.

d&b hat sein Zielkonzept im Juni 2018 beim Land Baden Württemberg eingereicht. Die folgenden drei Leitsätze wurden dabei ausgewählt:

1. Unternehmenserfolg und Arbeitsplätze: Wir stellen den langfristigen Unternehmenserfolg sicher und bieten Arbeitsplätze in der Region.

2. Nachhaltige Innovation: Wir fördern Innovationen für Produkte und Dienstleistungen, welche die Nachhaltigkeit steigern und das Innovationspotenzial der baden-württembergischen Wirtschaft unterstreichen.

3. Anreiz zum Umdenken: Wir setzen auf allen Unternehmensebenen Anreize zum Umdenken und zum Handeln und beziehen sowohl unsere Mitarbeiter als auch alle anderen Anspruchsgruppen in einen ständigen Prozess zur Steigerung der unternehmerischen Nachhaltigkeit ein.

Im Rahmen der WIN-Charta verpflichten sich die Teilnehmer außerdem dazu, ein lokales Projekt zu initieren und umzusetzen. d&b hat sich für den Ausbau der kommunalen E-Ladeinfrastruktur entschieden: Mit der Errichtung von insgesamt 15 E-Ladestationen auf dem Betriebsgelände will das Unternehmen dazu beitragen, dass in Zukunft weniger gesundheitsgefährdende Stickoxide in die Backnanger Luft gelangen. Alle d&b Mitarbeiter können diese Ladestationen dann auch für ihren privaten PKW nutzen.

Das von d&b eingereichte Zielkonzept kann hier eingesehen werden: