d&b sorgt für transparente Debatten im türkischen Parlament

1/3
2/3
3/3

Das Zusammenspiel von menschlichem Gehör und Gehirn funktioniert auf recht komplexe Art und Weise und ermöglicht es, die Richtung eines Klangs oder Geräusches genau zu identifizieren. „Das Gehirn kann geringste Änderungen der Lautstärke wahrnehmen und somit die Richtung bestimmen. Diese Erkenntnisse bildeten die Grundlage für die Herausforderungen, mit denen wir es bei der Installation des neuen Beschallungssystems im Gebäude des türkischen Parlaments in Ankara zu tun hatten“, erläutert Tayfun Konuralp von Atempo, dem führenden türkischen Anbieter von Pro-Audio-Lösungen und gleichzeitig d&b Distributor in der Türkei. „Die Verbesserung der Sprachverständlichkeit stand ganz oben auf der Anforderungsliste, so dass jedes Parlamentsmitglied direkt erkennen kann, wer aus welcher Richtung spricht – selbst im Verlauf hitziger Debatten.“

„Im Laufe der Zeit war das alte System hinter den aktuellen Standards zurückgeblieben“, so Yakup Bayraktar, Tonmeister und Tontechnischer Leiter des Türkischen Parlaments. „Die Sprachverständlichkeit war so gering, dass es für die Parlamentsmitglieder äußerst ermüdend wurde, den Rednern zu folgen.“ „Die Verantwortlichen beauftragten Dr. Wolfgang Ahnert, eine neue Lösung für dieses Problem zu finden“, ergänzt Konuralp. „Als Entwickler der EASE Software ist Dr. Ahnert eine Legende im Bereich des Akustikdesigns. Durch sein Mitwirken erhofften wir uns einen enormen Sprung nach vorne – und wurden nicht enttäuscht.“

Im Zuge der offenen Ausschreibung des Projekts präsentierte Atempo eine Lösung, die auf einem Mix verschiedener d&b Systeme basierte. „Der Plenarsaal besteht aus 500 Sitzplätzen, die fächerförmig in den Raum verlaufen, sowie einer zentralen Plattform, von der aus die Sitzungen geleitet werden. Im Wesentlichen besteht unsere Lösung aus zwei Systemen: Ein in den Saal gerichtetes Links-Rechts-Hauptsystem aus Ti10L Lautsprechern, mit dem der ganze Saal von der Plattform aus adressiert werden kann. Das zweite System verteilt mehrere nach unten gerichtete, sich überschneidende Cluster-Anordnungen aus 10S Lautsprechern an der Saaldecke, um eine 360º-Abdeckung des Raums zu ermöglichen. Die Basis dieses Systems bildet ein Nexus Matrix-Management-System von Stage Tec, das die Klangwiedergabe durch programmierte Laufzeitunterschiede und im Verhältnis zum Raum auf jedes einzelne sprechende Parlamentsmitglied ausrichtet. Für einen derart weiten Abdeckungsbereich erfordert diese Lösung eine ziemlich komplexe und variable Abstimmung, so dass die Wahl der passenden Lautsprecher mitsamt eines einheitlichen Wiedergabe- und Abstrahlverhaltens entscheidend war. Die Produkte von d&b stimmten in der Praxis exakt mit den veröffentlichten technischen Daten überein, so dass ich eine derart sensible Installation mit keinem anderen Produkt machen würde. Du musst dir einfach sicher sein, dass das jeweilige System genau das wiedergibt, was es auf dem Papier verspricht.“

Die Installation des Systems fiel zeitlich mit den türkischen Präsidentschaftswahlen zusammen. „Dadurch halbierte sich die Zeit, die wir zur Verfügung hatten, auf lediglich sechs Wochen“, so Konuralp. „Die Ti10L Line-Array-Systeme wurden unmittelbar in Auftrag gegeben, so dass die Amtseinführung des Präsidenten stattfinden konnte. Die komplexere Testphase des auf den 10S basierenden Lokalisierungssystems fand unmittelbar im Anschluss statt. Zur gleichen Zeit führten wir Schulungen für das hauseigene Technik-Team unter der Leitung von Yakup Bayraktar durch. Er verfügt über ein tolles Team mit einem wirklich tiefgehenden Verständnis für die physikalischen Grundlagen der Beschallung. Dementsprechend leicht fiel es ihnen, das zugrundeliegende Konzept des Lokalisierungssystems zu verinnerlichen.

Das ist die erste und bislang einzige Audio-Installation inklusive Lokalisierungssystem in einem Plenarsaal in der Türkei. In der Tat sind derartige Systeme ziemlich einzigartig und soweit wir wissen, gibt es neben dem Bundestag in Berlin nur noch ein oder zwei weitere Installationen dieser Art. Yakup Bayraktars Team hat sich sehr schnell mit den Grundlagen vertraut gemacht und nun die volle Kontrolle über das System.“

„Sämtliche Probleme, die wir bislang mit dem alten Audio-System hatten, sind nun gelöst“, fasst Bayraktar zusammen. „Gratulation an Atempo zu ihrer erneut hochprofessionellen Arbeit im Rahmen dieses Projekts.“

Ähnliche Anwendungen

Firmeneinrichtungen

Das Dänische Parlament hört auf d&b

Mit seinen 179 Abgeordneten (von denen jeweils zwei Grönland und die Färöer-Inseln vertreten) ist das dänische Parlament ein hervorragendes Beispiel dafür, was man mit den richtigen Proportionen erreichen kann. Was die Effizienz angeht, so gibt es...
Weiterlesen
Firmeneinrichtungen

Paul Klee und der wogende Klang von d&b.

Orson Welles sagt in "Der Dritte Mann": "In der Schweiz herrschte brüderliche Liebe, fünfhundert Jahre Demokratie und Frieden. Das Land hat auch eine beträchtliche Anzahl von Architekten und Künstlern hervorgebracht, und der berühmteste davon,...
Weiterlesen
Firmeneinrichtungen

Bolidenklang aus Q-Systemen. In Stuttgart wurde das Daimler-Benz-Museum eröffnet.

Automobilmuseen sind keine wirklich neue Erfindung. Anders als andere Gebrauchsgegenstände wurde die selbstfahrende Kutsche schon wenige Jahre nach ihrer Erfindung zum Kultobjekt und Gegenstand von Sammelleidenschaft. Erste Museen stellten...
Weiterlesen
Ähnliche Anwendungen
Alle Kategorien

d&b Anwendungen

Mobiler Einsatz oder Festinstallation? Drinnen oder draußen? Groß oder klein? d&b bietet maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung. Und die eigens entwickelte Simulationssoftware optimiert die Planung der Systeminstallation.
Alle Anwendungen ansehen