Die Y-Serie aus dem Hause d&b lässt das Gaiety Theatre in Dublin in neuem Klang erstrahlen

1/1

Kein anderes Theater in Dublin kann auf eine längere ununterbrochene Spielzeit zurückblicken als das Gaiety Theatre in der South King Street. Seit der Eröffnung im November 1871 unterhält es das Dubliner Publikum mit einem Mix aus Musicals, Opern, Ballett, Tanz und Dramen – einschließlich des Eurovision Song Contests, der hier 1971 stattfand. Seit der Jahrtausendwende investierten die Besitzer über sieben Millionen Euro in die Renovierung und Modernisierung des prächtig ausgestatteten Theaters.

2013 führte der d&b Partner MOSCO eine Pro-Audio-Installation mit Lautsprechern der Q- und E-Serie von d&b durch. Diese führte zu einer deutlichen Verbesserung in sämtlichen Unterhaltungs-Genres, insbesondere durch Riverdance, die die Q-Serie über einen Zeitraum von zehn Sommer-Spielzeiten verwendete. Im Zuge der erfolgreichen Zusammenarbeit beauftragte das Gaiety MOSCO 2015 erneut, das Q-System zu erweitern. Die Lösung von MOSCO basierte dabei auf der Y-Serie, ergänzt durch Delay-Lautsprecher aus der E-Serie.

„Wir spielen eine breite Palette an Produktionen im Gaiety, von ernsten Dramen bis hin zu Musicals und Produktionen wie Riverdance“, erzählt Matthew Cregan, Technischer Direktor des Gaiety Theatres. „Das System von d&b bewältigt all diese Genres ohne Probleme, insbesondere die Qualität der Sprachwiedergabe ist unvergleichlich. Als das System-Upgrade anstand, zögerten wir nicht, Mick O'Gorman von MOSCO damit zu beauftragen. Für mich zählen vor allem Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das MOSCO-Team bietet beides: eine Top-Qualität zu einem erschwinglichen Preis. In Zusammenarbeit mit Kevin McGing und Mick O'Gorman stellten wir ein d&b System zusammen, das perfekt zu unserem wunderbaren Auditorium passte. Wir platzierten die Lautsprecher an Schlüsselpositionen, an denen sie sowohl ihren Beschallungsaufgaben nachkommen konnten als auch mit der Architektur des Saals verschmolzen. Die Y-Serie ist zwar klein, macht aber keine Kompromisse beim Sound.“

Die Sitzreihen im Parkett werden von einem Line-Array-System in links/rechts-Anordnung aus Y8 und Y12 abgedeckt, unterstützt von Q-SUBs im Tiefton- sowie einem zusätzlichen B2-SUB im Infraschall-Bereich. Als Delay-Lautsprecher verwenden wir E5 Lautsprecher. Für den ersten Rang nutzen wir seit dem Upgrade Y7P Punktquellensysteme, ebenfalls ergänzt durch E5 Lautsprecher als Delay. Im zweiten Rang arbeiten die Q7 so zuverlässig wie bereits seit Jahren. Das komplette System wird von d&b D12 und D6Verstärkern angetrieben sowie über die R1 Fernsteuer-Software V2 gesteuert.

Auf Wunsch von Matt Cregan und Dan Egan, Technischer Leiter des Gaiety Theatre, kam Oran Burns gemeinsam mit Kevin McGing ins Gaiety, um einen Tag lang mit der Optimierung des Systems zu verbringen. „Unser Ziel war es, sämtliche Elemente des Systems hinsichtlich Tonalität, Pegel und Zeit sowie einem Schwerpunkt auf Kohärenz und Sprachverständlichkeit zu integrieren“, erläutert Oran Burns. „Mittels der Messsoftware ‚Tuning-Capture‘ haben wir die Systeme aufeinander abgestimmt. Durch das MultiWin-Feature sowie die akkurate Anzeige von Impulsantworten gestaltete sich der gesamte Prozess vollkommen reibungslos. Das finale Ergebnis der Optimierung liefert sowohl den Haus- als auch Gast-Ingenieuren wunderbare Voraussetzungen für ihre Shows.“

Fotos mit freundlicher Genehmigung von The Gaiety Theatre.

Ähnliche Anwendungen

Theater und Opernhäuser

Im Holon Theater wurde zum ersten Mal in Israel ein d&b System mit ArrayProcessing installiert.

Das Holon Theatre of Performing Arts in Israel wollte ein System, das Sprachverständlichkeit und Klangreinheit liefert. Barkai Benni Brookstein Ltd installierte die d&b Y-Serie mit ArrayProcessing und hob das System damit auf ein „neues...
Weiterlesen
Theater und Opernhäuser

Stabat Mater in neuem Klang.

Da der Stabat-Mater-Saal im Bologneser Palazzo dell‘Archiginnasio nicht groß genug war, um die 20 Musiker und das Publikum zu fassen, wurde das Konzert im Teatro Comunale im Livestreaming auf eine Kinoleinwand projiziert und mit Playback über ein...
Weiterlesen
Theater und Opernhäuser

d&b Soundscape sorgt für räumliches Klangerleben von „Philadelphia Voices“ in der Carnegie Hall.

350 Stimmen, ein vollbesetztes Orchester und ein widerhallender Konzertsaal – dank des En-Scene Software-Moduls von d&b Soundscape kann man problemlos aus mehreren Hundert Stimmen eine einzelne Stimme heraushören.
Weiterlesen
Theater und Opernhäuser

ArrayProcessing überzeugt in Jütland.

Im jütländischen Städtchen Herning gibt es mit dem Messe Center Herning (MCH) eines der größten Kongresszentren ganz Skandinaviens mit eigenen Sälen und Arenen auch für Sport- und Musikveranstaltungen.
Weiterlesen
Theater und Opernhäuser

Neue Oper Oslo. d&b verstärkt die Klassiker.

Die 2008 eröffnete Neue Oper Oslo dient als Spielstätte der Norwegischen Nationaloper sowie des Nationalballetts und verfügt im weltweiten Vergleich über eine der besten akustischen Umgebungen überhaupt. Dennoch beheimatet das Opernhaus von Zeit...
Weiterlesen
Ähnliche Anwendungen
Alle Kategorien

d&b Anwendungen

Mobiler Einsatz oder Festinstallation? Drinnen oder draußen? Groß oder klein? d&b bietet maßgeschneiderte Lösungen für jede Anforderung. Und die eigens entwickelte Simulationssoftware optimiert die Planung der Systeminstallation.
Alle Anwendungen ansehen