16.10.18

Gold für GSL-System von d&b audiotechnik.

Focus Open Gold für das GSL-System von d&b audiotechnik (von links nach rechts): Michael Kleiner (Ministerialdirektor Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg), Stephan Greiner (Chief Sales Officer d&b audiotechnik), Matthias Christner (Teamleiter Entwicklung Akustik d&b audiotechnik), Christiane Nicolaus (Direktorin Design-Center Baden-Württemberg)

Beim „Focus Open 2018“, dem internationalen Designpreis des Landes Baden-Württemberg, erhielt das GSL-System von d&b audiotechnik aus Backnang die höchste Auszeichnung. Damit wurde – nach der Y-Serie im Jahr 2015 – bereits zum zweiten Mal ein Lautsprechersystem von d&b mit dem „Focus Open Gold“ prämiert. Stephan Greiner (Chief Sales Officer) und Matthias Christner (Teamleiter Entwicklung Akustik) nahmen die Auszeichnung im Scala Ludwigsburg entgegen.

Die branchenübergreifend besetzte Jury würdigte die „hohe Funktionalität“ der größten schwarzen Kisten aus dem Hause d&b, die neue Maßstäbe bei der Beschallung von Arenen, Stadien und Festivals gesetzt haben: „Das System bietet ein präzises Abstrahlverhalten über die gesamte Betriebsbandbreite, senkt den Pegel zur Seite und nach hinten so ab, dass Schallimmissionen außerhalb des Publikumsbereichs reduziert werden.“ Die Jury zeigt sich auch durch die „extreme Reduktion und intensiv gestalteten Details“ beeindruckt. Besonders hervorzuheben seien „die gut handhabbaren Griffe, die aufgeräumten Rückseiten und die flächige, ruhige Front mit dem subtil integrierten Marken-Icon.“

Bei der Übergabe der Auszeichnung wollte es Fernsehmoderator Markus Brock ganz genau wissen, wie die d&b Entwickler das Design des GSL-Systems ausgetüftelt haben. Generell ist d&b beflügelt von der Besessenheit, immer noch bessere Klangqualität mit Systemen zu erzeugen, die leicht bedient werden können. Aber was heißt das im Fall der SL-Serie, zu der das GSL-System zählt? „Wir wollten ein System entwickeln, das ruhige Bühnen für die Künstler, maximalen Kunstgenuss für das Publikum und minimalen Lärm für alle außerhalb der Veranstaltung bietet,“ sagte Matthias Christner. Und Stephan Greiner ergänzte: „Als wir das System testeten, hat es uns selbst erstaunt, dass wir zum Beispiel bei Festivals im Vollbetrieb hinter den Lautsprechern bei der Bühne stehen und eine normale Konversation führen konnten.“

Wegen derartiger Erfahrungen hat sich zum GSL-System zwischenzeitlich auch ein kleiner Bruder gesellt– neun Monate nach dem offiziellen Start der GSL im April 2018. Das neue KSL-System, ausgestattet mit allen Familienmerkmalen der SL-Serie, wird im Januar 2019 auf der Messe NAMM 2019 in Anaheim, Kalifornien eingeführt (www.sl-series.com).

Über Focus Open

Vor  27 Jahren fand der erste Focus Open statt, der sich dank seiner nichtkommerziellen Ausrichtung rasch zu einer internationalen Plattform für herausragendes und zukunftsfähiges Design entwickelt hat. In 18 verschiedenen Kategorien sind Einreichungen möglich: von Lifestyle und Freizeit über Wohnen und Gebäudetechnik bis hin zu Medizin und Rehabilitation. 2018 bewertete die Jury Beiträge aus Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Italien, Japan, Niederlande, Österreich, Schweiz und der Slowakei.

Pressemitteilungen zum Thema

d&b audiotechnik freut sich über Red Dot Award für KSL Produkt-Design.

Nachdem sich das neue KSL-System von d&b audiotechnik schon mit seiner akustischen Qualität einen Namen gemacht hat, zieht nun das Design des Lautsprechersystems die Aufmerksamkeit auf sich.

Weiterlesen

d&b audiotechnik als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet.

Mitarbeiter von d&b audiotechnik engagieren sich –auch im Ehrenamt. Das Land Baden-Württemberg hat nun d&b als ehrenamtsfreundlichen Arbeitgeber ausgezeichnet.

Weiterlesen

Red Dot Award 2014 für den D80. Ausgezeichnet für hohe Designqualität.

Innovationsgrad, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit sind zentrale Aspekte, nach denen die Red Dot Jury entscheidet. 2014 diskutierten und bewerteten 400 internationale Fachleute 4.815 Einreichungen aus 53 Nationen, wer einer Auszeichnung...

Weiterlesen